Intelligenztest: Teste deine Logik und dein Denkvermögen!

Zum Thema Intelligenztest gibt es bei uns bereits 119 Quizfragen in allen Schwierigkeitsgraden. Du kannst dein Wissen gern im Quiz Training testen und viel dabei lernen, denn die Fragen mit den falschen Antworten tauchen solange auf, bist du sie richtig beantwortet hast. Damit kannst du wirklich dein Allgemeinwissen hervorragend trainieren. Viel Spaß beim Quiz Training!

Quiz Training starten

Alles zum Intelligenztest

Intelligenz wird unterschiedlich definiert, also gibt es nicht den Intelligenztest schlechthin. Es gibt verschiedene IQ-Tests, bei denen unterschiedliche Aufgaben zu erfüllen sind, verschiedene Dinge abgefragt werden und du für unzählige Fragen die richtigen Antworten in einer gewissen Zeit finden musst. Aber egal, welchen du absolvierst: Alle haben das Ziel, deine Intelligenz zu messen.

Intelligenz wird als geistige Leistungsfähigkeit definiert, die besonders bei Problemlösungen gefragt ist. Die Herausforderungen für das Denken können vielschichtig sein, ihre Natur kann sein

  • logisch
  • sprachlich
  • mathematisch
  • visuell
  • emotional.

Da die geistige Fähigkeit unterschiedlich ausgeprägt sein kann und jeder Mensch ein Problem anders angehen kann, ist ein Intelligenztest in der Summe also mit Vorsicht zu genießen.

Deine individuellen Ergebnisse beim IQ-Test werden ins Verhältnis zur Allgemeinheit gesetzt, so dass ein Quotient errechnet wird. Der Physiker Albert Einstein hatte einen IQ von 160, der Politiker Napoleon Bonaparte angeblich einen von 122 und Schauspieler Arnold Schwarzenegger einen IQ von 135. Mit einem IQ von 190 standen der Philosoph Ludwig Wittgenstein und der Schachspieler Garri Kasparow lange Zeit an der Spitze. Aber angeblich hat der australische Mathematiker Terence Tao einen IQ von 220 bis 230. Gemessen wurde dieser, als er 10 Jahre alt war.

Die meisten Menschen haben einen IQ zwischen 90 und 110. Mit einem IQ von über 130 wird von einer Hochbegabung gesprochen. Das betrifft etwa 2 bis 3 Prozent der Bevölkerung.

Was wird beim Intelligenztest gemessen?

Je nach Methode werden bei einem Intelligenztest eine bestimmte Anzahl von Aufgaben bereitgestellt, für deren Beantwortung du eine gewisse Zeit hast. Sie testen unter anderem

  • die sprachliche Intelligenz:
    Beziehungen zwischen Wörtern, Erkennen von gleichen und unterschiedlichen Bedeutungen von Wörtern etc.
  • das logische Denken:
    Analogien erkennen, Wort-Reihen nach Ähnlichkeit oder Differenz ergänzen etc.
  • die mathematischen Fähigkeiten:
    Rechenaufgaben lösen, mathematische Textaufgaben lösen etc.
  • das räumliche Denken:
    Spiegelbilder erkennen, Körper zuordnen, Figur-Reihen nach Struktur ergänzen etc.
  • die Merkfähigkeit:
    Begriffe merken, Reihenfolgen erkennen, Figuren erkennen etc.

In einigen Fällen wird für die Bildung des Intelligenzquotienten auch noch die benötigte Zeit bei der Lösung herangezogen oder die Originalität bewertet. Letzteres ist besonders bei der künstlerischen Intelligenz von Bedeutung und wie du dir sicher vorstellen kannst, so gut wie gar nicht messbar.

Unterschied zwischen Intelligenz und Allgemeinwissen

Wie oben beschrieben wird Intelligenz als geistige Leistungsfähigkeit definiert, die abstraktes sowie logisches Denken ermöglicht und zum zweckvollen Handeln animiert. Allgemeinwissen dagegen ist Teil der Bildung. Im Laufe eines Lebens wird dafür Wissen angehäuft, in einigen Fällen auch welches, das weder genutzt, noch besonders sinnvoll ist.

Da beides sehr unterschiedlich ist, haben wir für euch die Quiz auch in unterschiedlichen Kategorien abgelegt.

Welche Ergebnisse erwarten dich auf Quizworld?

Zunächst einmal die schlechte Nachricht: Hier gibt es keinen offiziellen Intelligenztest, der dir am Ende dein Ergebnis und damit einen festen Wert, den Intelligenzquotienten präsentiert. Vielmehr haben wir für dich diverse Faktoren des IQ-Tests herausgepickt, zum Beispiel sprachliches Vermögen, logisches Denken oder mathematisches Verständnis und dazu viele Fragen gebastelt. Diese kommen bevorzugt in derartigen Tests vor.

Jetzt kommt die gute Nachricht: Du hast also bei den Quizzen die Möglichkeit, dich selbst zu testen, auszuprobieren und zu trainieren. Ein Ergebnis erhältst du. Wenn du angemeldet bist, siehst du deine richtigen Antworten, die benötigte Zeit für eine richtige Antwort sowie die Quote – also das Verhältnis von der Anzahl der Fragen zu den richtigen Antworten. Haben bereits mehrere Personen ihre Ergebnisse gespeichert, kannst du dich auch mit ihnen vergleichen.

Alles bei diesen Intelligenztests ist kostenlos. Es erwarten dich auch keine versteckten Kosten nach einer Anmeldung. Du kannst erkennen, in welchen Bereichen du besonders gut abschneidest. Möglicherweise entdeckst du hier deine besonders Begabung. Außerdem kannst du erkennen, in welchen Bereichen du noch trainieren und eine bessere Routine entwickeln solltest. Denn eines ist klar: Intelligenz ist keine statische Größe, die einmal im Leben gemessen, feststeht.

Ines Walk